Info-Archiv

Echte Demokratie bedeutet Selbstbestimmung durch Selbstverwaltung in Selbstverantwortung. Letzteres braucht eine neue Aufklärung, da die erste (1650-1800) zu schwach war und nahezu rückgängig gemacht worden ist. Machen wir es besser!
Notice for this Part of the Forum:
Echte Demokratie bedeutet Selbstbestimmung durch Selbstverwaltung in Selbstverantwortung. Letzteres braucht eine neue Aufklärung, da die erste (1650-1800) zu schwach war und nahezu rückgängig gemacht worden ist. Machen wir es besser!
Post Reply
User avatar
Grundrechtsextremist
L100+
L100+
Posts in topic: 7
Posts: 122
Joined: 220126 Wed 1312

Info-Archiv

#1

Post by Grundrechtsextremist »

Aufklärung über die Übel und Missstände der Welt ist eine wichtige Säule der zu schaffenden Demokratie der Zukunft. Deshalb kämpfen gewisse Kräfte gegen Aufklärung und deshalb müssen wir für Aufklärung kämpfen. Mit einem Archiv über aussagekräftige Informationen können wir uns gemeinsam ein solides Rüstzeug in diesem Kampf schaffen, auf das jeder von uns jederzeit zurückgreifen kann um andere zu überzeugen oder uns wenigstens gegen Angriffe anderer zu wehren. Wenn ich das alleine mache habt Ihr im Idealfall schon alle was davon, wenn sogar noch Leute mitmachen haben wir alle noch mehr davon. Also lasst uns hier relevante Informationen sammeln, damit wir sie nicht mehr umständlich erneut suchen und möglicherweise als verlorengegangen feststellen müssen!
Corona, Ukraine und viele Themen mehr, es gibt zu allem viele Infos die es wert sind festgehalten und herausgestellt zu werden. Lasst sie uns hier sammeln!

Möglicherweise kann dieses Projekt irgendwann eine eigene Forenrubrik ausmachen(?) mit mehreren Unter-Threads, aber für den Moment lasst uns hier einfach lose Infos sammeln. Der Übersicht halber schlage ich jedoch vor zumindest den Betreff entsprechend des jeweiligen Themas zu gestalten, also halt z.B. "Corona", "Ukraine", "Klimawandel" oder worum es auch gehen mag und darunter die entsprechend relevante Info.

Ich habe einen Youtube-Kanal erstellt, "Vergessenes Mainstreamwissen" - https://www.youtube.com/channel/UCQ87yK ... Gyg_d6dClw - wo es mehr oder weniger um diesen Ansatz geht. Bislang konzentriere ich mich da auf die Ukraine-Thematik, aber vielleicht nehme ich auch noch Corona und anderes auf. Wenn jemand mich hier auf Infos aufmerksam machen möchte die zu dem Kanal passen würden - geil! Aber das hier soll auch unabhängig von meinem Kanal was sein. Lasst uns hier Infos sammeln bevor sie weg sind, lasst uns hier Aufklärung sammeln!

Dazu technische Anmerkungen: Das Internet ist zweifelsohne Zensur unterworfen. Hier einfach eine Quelle zu verlinken die es im Internet gibt ist zwar schon viel wert, kann aber auf Dauer darauf hinauslaufen, dass hier irgendwann nur ein Archiv toter Links übrig bleibt. Noch besser als irgendwas zu verlinken, ist deshalb selbst Videos/Artikel runterzuladen und anzubieten, Zitieren ist sicher auch eine gute Idee. Je breiter wir diese Aufklärung aufstellen, desto schwieriger kann sie bekämpft werden.

Ich nehme mir vor hier mit der Zeit das ein oder andere zusammenzutragen, aber ich erhoffe mir das hier als Gemeinschaftsprojekt. Vielleicht sogar als ein Zusammenhalt-, als ein Zusammenschweißprojekt.
User avatar
Molaskes
Community Admin
Community Admin
Posts in topic: 1
Posts: 293
Joined: 210729 Thu 2022
Nickname(s): The Voice of Reason
CDW: ✅ Count me in!
My democracy level: SDG (12-19)
Profile news headline: Think Tank Launch | Think-Tank-Start

Re: Info-Archiv

#2

Post by Molaskes »

Klingt sehr gut. :) Ich würde es als Admin erstmal als Thread anlaufen lassen und mache mir, sobald es dafür zu groß wird, mal (dann wohl vermutlich einen ganzen Tag lang) die Arbeit, es in eine Forenkategorie aufzudröseln, die ich dann wie den Rest der Community auch gleich als parallele englische Version anlegen würde (allerdings würde ich die Inhalte nicht auch noch ins Englische übersetzen, das muss die Community dann nach und nach befüllen).
User avatar
Grundrechtsextremist
L100+
L100+
Posts in topic: 7
Posts: 122
Joined: 220126 Wed 1312

Re: Info-Archiv

#3

Post by Grundrechtsextremist »

Na dann let´s go! :)
User avatar
Grundrechtsextremist
L100+
L100+
Posts in topic: 7
Posts: 122
Joined: 220126 Wed 1312

Info-Archiv: Corona

#4

Post by Grundrechtsextremist »

https://www.welt.de/politik/deutschland ... r-ein.html
Innenministerium spannte Wissenschaftler für Rechtfertigung von Corona-Maßnahmen ein
Veröffentlicht am 07.02.2021

Ein umfangreicher Schriftwechsel, der WELT AM SONNTAG vorliegt, zeigt: In der ersten Hochphase der Pandemie wirkte das Haus von Innenminister Horst Seehofer auf Forscher ein. Daraufhin lieferten sie Ergebnisse für ein dramatisches „Geheimpapier“ des Ministeriums.

Das Bundesinnenministerium spannte in der ersten Welle der Corona-Pandemie im März 2020 Wissenschaftler mehrerer Forschungsinstitute und Hochschulen für politische Zwecke ein. Es beauftragte die Forscher des Robert-Koch-Instituts und anderer Einrichtungen mit der Erstellung eines Rechenmodells, auf dessen Basis die Behörde von Innenminister Horst Seehofer (CSU) harte Corona-Maßnahmen rechtfertigen wollte.

Das geht aus einem mehr als 200 Seiten starken internen Schriftverkehr zwischen der Führungsebene des Innenministeriums und den Forschern hervor, der WELT AM SONNTAG vorliegt. Eine Gruppe von Juristen hat den E-Mail-Verkehr in einer mehrmonatigen rechtlichen Auseinandersetzung mit dem Robert-Koch-Institut erstritten.

Im E-Mail-Wechsel bittet etwa der Staatssekretär im Innenministerium, Markus Kerber, die angeschriebenen Forscher, ein Modell zu erarbeiten, auf dessen Basis „Maßnahmen präventiver und repressiver Natur“ geplant werden könnten.

Die Wissenschaftler erarbeiteten dem Schriftverkehr zufolge in nur vier Tagen in enger Abstimmung mit dem Ministerium Inhalte für ein als geheim deklariertes Papier, das in den folgenden Tagen über verschiedene Medien verbreitet wurde.

Darin wurde ein „Worst-Case-Szenario“ berechnet, laut dem in Deutschland mehr als eine Million Menschen am Coronavirus sterben könnten, würde das gesellschaftliche Leben so weitergeführt wie vor der Pandemie.
User avatar
Grundrechtsextremist
L100+
L100+
Posts in topic: 7
Posts: 122
Joined: 220126 Wed 1312

Info-Archiv: Corona

#5

Post by Grundrechtsextremist »

Die Bundesregierung rechnet damit, dass die Bewältigung der Corona-Krise die öffentlichen Kassen 2020 und 2021 insgesamt 1,446 Billionen Euro kosten wird.
https://www.zeit.de/politik/deutschland ... gle.com%2F

Leider finde ich es nicht mehr, aber es gab dann noch ein Update, dass es doch "nur" etwas über 1,3 Billionen Euro geworden sind.
Gut 1300 Milliarden Euro an Volksvermögen wurden demnach für die selbstgemachte C-Krise rausgeballert. Da drängt sich mir die Frage auf, woher genau das Geld eigentlich genommen wurde, denn soweit ich weiß wurden "nur" 100-200 Milliarden Euro Schulden aufgenommen. Also woher wurden die restlichen 1100 Milliarden genommen?!?
Der einzige Erklärungsansatz der mir dazu einfällt: Wenn man viel Geld "druckt", führt das zu steigender Inflation - wie wir sie seit der C-Krise erleben...
User avatar
Grundrechtsextremist
L100+
L100+
Posts in topic: 7
Posts: 122
Joined: 220126 Wed 1312

Info-Archiv: Ukraine

#6

Post by Grundrechtsextremist »

Vergleichbare Angaben (über 90 Prozent für einen Anschluss an Russland) zeigten aber sowohl die Exit-Polls gleich nach der Schließung der Wahllokale als auch die später durch zwei US-amerikanische Meinungsforschungszentren durchgeführten Befragungen. Bei "Pew Research Center" sagten 88 Prozent der Krim-Bewohner, die Regierung in Kiew solle das Ergebnis des Referendums anerkennen; 91 Prozent waren der Meinung, das Referendum sei fair durchgeführt worden. Das Gallup-Institut ermittelte, dass 82,8 Prozent der Bevölkerung der Ansicht sei, dass die Resultate die Meinung der Mehrheit adäquat wiedergeben. Selbst die Mehrheit der Krim-Ukrainer (Gallup, 59 Prozent) befürwortet die Zugehörigkeit zu Russland. Im Frühjahr 2015 gaben laut einer repräsentativen Umfrage der "Gesellschaft für Konsumforschung" (GfK), des größten deutschen Marktforschungsunternehmens, 82 Prozent der Krim-Bewohner an, den Anschluss an Russland rückhaltlos zu befürworten. 11 Prozent zeigten sich allein mit den Umständen des Anschlusses unzufrieden.
https://www.mdr.de/heute-im-osten/krim1 ... 28d56.html
User avatar
Grundrechtsextremist
L100+
L100+
Posts in topic: 7
Posts: 122
Joined: 220126 Wed 1312

Info-Archiv: Ukraine

#7

Post by Grundrechtsextremist »

Politiker und Medien wiederholen es immer wieder: Russland habe die Halbinsel Krim völkerrechtswidrig «annektiert». Die Bevölkerung der Krim habe jedoch selber entschieden, sich Russland anzuschliessen und ein entsprechendes Aufnahmegesuch gestellt, das Russland angenommen habe. Diese Rechtsauslegung vertritt Reinhard Merkel, kürzlich emeritierter Professor für Strafrecht und Rechtsphilosophie an der Universität Hamburg. Bei aller Empörung über das russische Vorgehen und den Rausschmiss ukrainischer Repräsentanten aus der Krim, so Merkel, könne nicht ernsthaft bezweifelt werden, dass das Referendum auf der Krim im Ergebnis dem authentischen Willen einer grossen Mehrheit der Krim-Bevölkerung entsprach. Die einschlägigen Vorgänge auf der Krim erfüllten daher nicht die Kriterien einer Annexion. Ob die amtlichen Ergebnisse der Abstimmung im Einzelnen korrekt waren, sei dafür ohne Belang.
https://www.infosperber.ch/freiheit-rec ... nnektiert/
User avatar
Grundrechtsextremist
L100+
L100+
Posts in topic: 7
Posts: 122
Joined: 220126 Wed 1312

Info-Archiv: Ukraine

#8

Post by Grundrechtsextremist »

Merkel und Hollande hatten sich im Dezember geäußert. „Das Minsker Abkommen war der Versuch, der Ukraine Zeit zu geben. Sie hat diese Zeit auch genutzt, wie man heute sieht“, sagte Merkel in einem Interview mit der „Zeit“. 2015 hätte Putin die Ukraine leicht erobern können, die Nato-Länder aber hätten kaum so viel tun können, um der Ukraine zu helfen, wie sie es jetzt täten. „Angela Merkel hat recht in diesem Punkt“, erklärte später Hollande dem „Kyiv Independent“: „Die Minsker Vereinbarungen stoppten die russische Offensive für eine Weile.“
https://www.fr.de/politik/von-putins-lu ... 37711.html

Ähnlich äußerten sich zudem auch der damalige britische Premier Johnson sowie der damalige ukrainische Präsident Poroschenko.
Die vertreten also einhellig den Standpunkt, dass Russland 2015 die Ukraine leicht hätte erobern können, sich stattdessen aber auf jahrelange Verhandlungen einließ mit denen der Westen Russland nur verarscht hat. Jahrelange Verhandlungen, während derer die Ukraine wohlgemerkt die ganze Zeit den überwiegend russisch bevölkerten Donbass bombardierte.
Post Reply

Return to “🔆 Die neue Aufklärung”

Who is online

Users browsing this forum: Please log in or register to populate the community. and 1 guest